Beratung und Bewertung


Verkaufen oder vermieten? - Mit dieser Frage starten viele Eigentümer in den Immobiliendschungel.

Tatsächlich hängt diese Entscheidung oft an vielen offenen Fragen und ist häufig sehr emotions- geladen. Das Familiennest oder die ererbte Wohnung - die Eltern haben es sich vielleicht vom Munde abgespart - ist weniger belastet mit Hypotheken als mit Erinnerungen und den Vorstellungen der Vorbesitzer.

 

Ist die Immobilie stark sanierungsbedürftig und steht eine Modernisierung an, dann stellt sich die Frage nach zukünftigen Kosten und Finanzierungen. - Spätestens jetzt braucht man ein Konzept! Daher empfehle ich Ihnen, lassen Sie Ihre Immobilie erst einmal bewerten, im aktuellen Zustand, um den Marktwert annähernd zu erhalten.

 

Prüfen Sie die Wirtschaftlichkeit Ihres Vorhabens!

 

Im zweiten Schritt - Sie wollen die Immobilie behalten oder erhalten - benötigen Sie einen Bauprofi oder einen Gutachter. Jetzt kennen Sie in etwa die finanzielle Belastung und können anhand der zu erwartenden Einnahmen (z.B. durch Vermietung) auch die zukünftigen Belastungen abschätzen. Nicht selten sind diese höher als der Nutzen, denn es entstehen monatliche Kosten, die die Einnahmen übersteigen! - Also was jetzt, doch verkaufen? Oder modernisieren und dann verkaufen?

 

Und, wieviel Zeit haben Sie?

 

Immobilien sind in erster Linie einmal eine Belastung, denn die Gebäude altern und die Technik ist nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Vorschriften. Nicht grundlos heisst es, dass Mieter in der Regel besser Altersvorsorge betreiben können als Eigentümer, die lange Zeit die eigengenutzte Immobilie abzahlen müssen. Ist man fertig, dauert es nicht mehr lange und man fängt von vorne an!

 

Bevor Sie also eine Entscheidung trefffen, müssen die Fakten auf den Tisch. Lassen Sie sich beraten und holen Sie eine marktgerechte Bewertung ein.